Unsere CD

Preise:

 

Eine CD                                        =   8,00 €

Bei einer Abnahme von 2 Stck  =  15,00 €

Bei einer Abnahme von 3 Stck  =  18,00 €

 

Die Preise verstehen sich ohne Versandkosten.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Peter Moosbrugger

Telefon:  0431 - 791564

e-mail:  hepekaro@gmail.com

Diese CD ist eine Nachpressung und enthält folgende Lieder:

  1.  Flattern vom Mast unsere Flaggen im Wind

  2.  Heute geht es an Bord

  3.  Michel horch der Seewind pfeift

  4.  Einmal noch nach Bombay

  5.  Hamborger Veermaster

  6.  Finster war die Nacht

  7.  Samoa Song

  8.  Rum aus Jamaika

  9.  Schwer mit den Schätzen des Orients

10.  Wir lagen vor Madagaskar

11.  John Kanaka

12.  What shall we do

13.  Bound for the Rio Grande

14.  Wir lieben die Stürme

15.  Gorch-Fock-Lied

16.  De Hoffnung

17.  My Bonnie is over the ocean

18.  Rolling home

19.  Sloop John B.

20.  La Paloma

21.  Leise kommt die Nacht

 

 

Diese CD ist leider vergriffen

                     1.   Flattern vom Mast

                     2.   Die Kneipe am Moor

                     3.   No den Süden to  (Vorsänger)

                     4.   Das kann doch einen Seem

                     5.   Kap Horn  (Vorsänger)

                     6.   Wenn die bunten Fahnen

                     7.   Der Michel von Hamburg  (Vorsänger)

                     8.   Aloha Oe

                     9.   Der Bootsmann  (Vorsänger)

                   10.   Farewell ade

                   11.   Am Golf von Biskaya

                   12.   Das Fördelied  (Vorsänger)

                   13.   Und dann geht es mit Volldampf

                   14.   Leise kommt die Nacht

Shanty - Seemannslieder

 

(Quelle:  Wikipedia)

Shantys sind Lieder der Matrosen zu gemeinschaftlicher harter Arbeit auf Segelschiffen vor dem Mast und lassen sich in ihrem Ursprung von ca. 1450 (im sogenannten "Complayment of Scotland") bis etwa 1875 mit dem Aufkommen der Dampfschiffe zurückverfolgen. Ein vom Shantyman gesungener Solopart, der oft auch improvisiert ist, wird von Kehrreimzeilen der Mannschaft abgelöst.

Bedingt durch die Art der Arbeit und der unterschiedlichen Herkunft (Sklaverschiffe,Walfänger, Piraten, Kriegsschiffe etc.) haben sich auch unterschiedliche Arten von Shantys gebildet. Zum Beispiel zum Lichten des Ankers (Capstan-Shanty) oder zum Setzen der Segel (Halyard-Shanty).

Natürlich wurden Shantys auch am Abend in geselliger Runde gesungen, und mit den Texten wurden dann sofort aktuelle Tagesereignisse reflektiert.

Durch die Internationalität der Seefahrt machten die Shantys schnell die Runde und vermischten sich mit Seemanns- und Volksliedern.

Der Shanty-Gesang war die einzige Möglichkeit für die Seeleute ihre eigene Meinung und Gefühle auf den Schiffen, frei zu äussern.

Man erfährt in diesen Liedern wie hart und z.T. unschön die Seefahrt wirklich war und der Kapitän in der Regel als recht unbeliebt dargestellt wurde.

 

 

Besucherzaehler

Besucherzähler